Es weihnachtet sehr: Festliche Rezepte mit Gin

Weihnachten steht vor der Tür! Es wird gebacken, Weihnachtsgeschenke entstehen in der Küche und das Weihnachtsmenü möchte geplant werden – die perfekte Gelegenheit für alle Gin Liebhaber, um den Wacholderschnaps mal von einer ganz anderen Seite kennenzulernen. Wir inspirieren Euch mit weihnachtlichen Gin Rezepten zum Trinken, zum Essen und zum Verschenken!

Glühwein war gestern: Dieses Jahr gibt es Glüh Gin!

Warum den weihnachtlichen Klassiker nicht ganz neu interpretieren und dabei die Lieblingsspirituose mit einfließen lassen? Der Glüh Gin ist genau so einfach zuzubereiten wie der klassische Glühwein und die einzelnen Zutaten können je nach persönlichem Geschmack variiert werden. Unser Vorschlag: Orangenzeste, Nelken, Zimt und Ingwer in frisch ausgepresstem Orangensaft in einem Topf erhitzen, aufkochen ist nicht nötig. Die heiße Mischung auf Gläser aufteilen und je circa 2 cl Gin dazugeben. Zuletzt noch das Glas garnieren, zum Beispiel mit Orangenscheiben und Zimtstangen. Damit bist Du der Star auf jeder Weihnachtsparty!

Süße Rezepte mit Gin: Dessert für das Weihnachtsessen oder kulinarische Geschenkidee

Gin eignet sich hervorragend, um außergewöhnliche Desserts zu kreieren, die viel mehr können als das hundertste Schokomousse. Wie wäre es, wenn Du Dein Weihnachtsmenü mit einem erfrischenden Gin Sorbet abrundest? Das geht ganz einfach: Einen Zuckersirup aus gleichen Teilen Zucker und Wasser zubereiten, die gleiche Menge Tonic Water dazugeben und die Mischung kaltstellen. Dann den Saft einer Zitrone, einer Limette und die Zesten der Früchte sowie das Highlight, 4 EL Gin, hinzugeben. Alles für einige Stunden in die Tiefkühltruhe stellen und voilà – fertig ist das frische Sorbet mit raffinierter Gin Würze.

Eine andere Möglichkeit, Gin in eine Süßspeise zu integrieren, sind Gelees und Marmeladen. Sie haben den Vorteil, dass man sie einfach in ein Glas geben und dort einige Zeit haltbar machen kann – das ideale Weihnachtsgeschenk für alle Gin Fans. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Quittengelee? Quitten in Stücke schneiden und zusammen mit dem Saft einer Zitrone in Wasser kochen, bis sie sehr weich sind. Dann über Nacht in einem Tuch abseihen, sodass Quittensaft entsteht. Den Saft mit der passenden Menge Gelierzucker zu einem Gelee einkochen. Zuletzt das Gelee in ausgekochte Gläser abfüllen und vor dem Verschließen circa 2 cl Gin auf 200 ml Gelee hinzufügen. Die Gläser verschließen, kurz schütteln und fertig ist das Quittengelee mit Gin Aroma. Für ein liebevolles Geschenk am besten noch ein hübsches Etikett mit persönlicher Note gestalten.

Ein Weihnachtsmenü für Gin Fans: Festliche Hauptspeisen mit Gin

Tatsächlich ist es sogar möglich, ein ganzes Dreigängemenü zu Weihnachten zu zaubern, durch das sich der Gin als köstliches Aroma zieht. Eine simple Vorspeise, die jedem schmeckt, ist zum Beispiel eine selbstgemachte Tomatensuppe. Für eine Gin Sahnehaube mischt man einfach 2 cl Gin in die aufgeschlagene Sahne oder den Schmand – das macht den bodenständigen Klassiker zu einem außergewöhnlichen Gericht, das in Erinnerung bleibt!

Auch die typisch weihnachtliche Beilage des Rotkohls kannst Du mit Deinem Lieblingsgetränk aufwerten: Lösche den Rotkohl beim Kochen einfach mit einem Schuss Gin ab. Wenn Du es besonders weihnachtlich möchtest, kannst Du auch Gewürze wie Zimt, Nelken und Lorbeer sowie einige Orangenscheiben hinzugeben.

Der Hauptgang Deines Weihnachtsmenüs soll ebenfalls nicht ohne Gin auskommen? Da haben wir gleich zwei Vorschläge: Wie wäre es mit einer Gin Rahmsauce? Die kannst Du ganz individuell anpassen, je nachdem, was Dein Hauptgang genau sein soll. Wenn Du einen Braten oder ein anderes Stück Fleisch servierst, dann kannst Du aus den Bratensäften zusammen mit etwas Sahne und Gewürzen eine Sauce einkochen, die Du dann mit einem Schluck Gin abschmeckst. Besonders lecker dazu: Wacholderbeeren, die der Sauce eine weihnachtliche Optik verleihen und perfekt zum Gin passen. Natürlich kannst Du die Sauce zu verschiedenen Fleisch-, Fisch- oder auch vegetarischen Gerichten reichen. Ein anderes Rezept, das uns ungeduldig auf Weihnachten warten lässt, ist Lachsfilet, das mit ein paar Esslöffeln Gin eingerieben wurde. Einfach den Lachs mit Gin, Zitrone, Salz und Zucker einreiben und möglichst über Nacht an einem kühlen Ort stehen lassen. Hier eignet sich ein Gin mit vorherrschenden Zitrusaromen besonders gut, denn sie passen perfekt zum Lachs.

Hier ist für jeden Gin Fan etwas dabei! Du planst ein außergewöhnliches Weihnachtsmenü, das in Erinnerung bleibt? Dann ran an unsere Rezepte – und den Gin Tonic für den Koch nicht vergessen.