Weihnachtsplätzchen mit dem gewissen Etwas: Ein Gin Rezept

In der Weihnachtsbäckerei gibt es viele Traditionen und Bräuche, aber es ist auch schön, mal etwas völlig Neues auszuprobieren. Wie wäre es mit einem Gin Rezept für Weihnachtsplätzchen? Nicht nur für Gin Liebhaber ein Highlight in der Weihnachtszeit – die Gin Tonic Kekse verbinden weihnachtliche Schlemmerei mit einer würzig-frischen Note, die ihresgleichen sucht. Wir haben das Rezept für Euch!

Du brauchst für 30 Gin Tonic Kekse:

  • 3 Limetten
  • 250 g Mehl
  • 300 g Zucker
  • Salz
  • 2 Eigelb
  • 250 g kalte Butter
  • 6-7 EL Gin
  • 200 ml Tonic
  • 125 g Puderzucker

Reibe die Schale einer Limette (gewaschen und in Bio-Qualität!) und vermische sie mit dem Mehl, 200 g Zucker und einer Prise Zahl. Gib das Eigelb, die Butter und 5 EL Gin hinzu. Dann verknete den Teig, halbiere ihn und rolle zwei Rollen daraus. Diese für ca. 30 min kaltstellen.

Mische das Tonic Water mit den restlichen 100 g Zucker und lasse die Mischung ca. 3 min köcheln. Schäle die Limetten, schneide sie in sehr feine Scheiben und gebe sie in den Sirup, damit sie sein Aroma aufsaugen können.

Heize den Ofen vor (180° C beim E-Herd, 160° C bei Umluft). Schneide die Rollen in knapp 1 cm dicke Scheiben und verteile diese auf Deinen Backblechen. Hole die Limetten aus dem Sirup, lege sie auf die Kekse und drücke sie leicht an. Für ca. 15-20 min backen, bis sie goldbraun sind.

Vermische den Puderzucker mit den restlichen 2 EL Gin und gebe die Mischung als Zuckerguss über die Kekse.

Ideal für die Weihnachtsfeier, als weihnachtliches Mitbringsel oder für einen entspannten Abend auf der Couch. Was dabei nicht fehlen darf: Natürlich ein Gin Tonic!